Blutrausch

Blutrausch

Idee & Konzept: Verena Werni

Erleben Sie die einzigartige Macht der Muttergöttin Erde, um mit ihr eine sinnliche Orgie zu feiern. Unbekannte Gelüste werden sich Ihrer bemächtigen. Sind Sie bereit zu sterben, um neu zu gebären? Willigen Sie ein!

Der hoffnungsvolle Gast wird ins Separée verführt, um schließlich in einen Sarg gesperrt zu werden, von dem er sich nur befreien kann, in dem er einwilligt, mit Muttergöttin Erde Hochzeit zu feieren. Die Bedingungen für die Vermählung allerdings zwingen den Gast, sich über die Schönheit des Todes und des Lebens bewusst zu werden, um sich im Zuge dessen zu verwandeln.

Ziel des Stückes ist , dem Zuseher durch die Transzendenz des Seins Selbsterkenntnis vor Augen zu führen. Die Versenkung in der Dunkelheit eines Sarges ermöglicht eine Versenkung in sich selbst, damit es das Eintauchen in die Geheimnisse des Lebens und Todes erleichtert.

Die Hochzeit wird durch eine sinnliche Orgie besiegelt, bis der Gast schließlich erlöst und befreit von innerer Qual das Separée verlässt.

Dauer: ca. 15-20 Minuten

 

Verena Werni, geboren am 26.12.1982 in Villach.

Nach Abschluss der Volksschule und des BRG Spittal/Drau besuchte sie die fünfjährige Modeschule in Villach.
Darauf folgte ein erstes Engagement am Stadttheater Klagenfurt als Kostümassistentin.
Die inzwischen in Wien lebende Künstlerin ist hauptberuflich als Kostüm- und Maskenbildnerin beim öffentlichen Fernsehen (z.B. Willkommen Österreich) tätig, um so ihre eigenen künstlerischen Projekte zu fördern und zu finanzieren.

Dies ermöglichte auch Gastauftritte bei “Sendung ohne Namen”, und diverse Rollen bei zugespielten Kurzgeschichten für “Willkommen Österreich”.

Mittlerweilen wirkt Verena Werni bereits zum siebten Mal bei Mimamusch mit, hauptsächlich mit eigens verfassten und erarbeiteten Stücken.

Nebenbei ist Verena Werni eine leidenschaftliche Performerin, langjähriges Mitglied der Gruppe SlowForward, mit Auftritten im In- und Ausland (Mexico).

Ausserdem gehört zum künstlerischen Schaffen auch das Komponieren von Liedern und eigenen Bandprojekten (Hexentanz, Kirke), wo Verena Werni als Sängerin einer weiteren Leidenschaft nachgeht.