Samuels Geburtstag. Ein Beckett-Remix.

Samuels Geburtstag. Ein Beckett-Remix.

“In ‘Samuels Geburtstag’ wollte ich mich nicht einfach nur vor Beckett und seinem tragi-komischen Theater, das der dramatischen Tradition so viel gegeben hat, verneigen. Ich wollte auch nach den Bedingungen menschlicher Existenz fragen, nach den Rahmungen des Seins und der Stiftungsmacht der Künste. Im humoristischen, vielschichtigen Dialog zweier Unsicherer möchte ich die Grenzlinien dieser seltsamen Sache ausloten, die wir ‘Leben’ nennen.” (Thomas Ballhausen)

Schauspiel: Stefanie Früholz (AT) und Bernadette Stögerer (AT)

Text: Thomas Ballhausen (AT)

Eine Inszenierung von Daniel Rose (AT) und Martin Fabini (SK)

 

Bernadette StoegererBernadette Stögerer
wurde 1994 in Wien geboren. Sie war Mitglied in verschiedenen Theatergruppen u.a. in Mödling unter der Leitung von Nicole Fendesack. Weiters besuchte sie Workshops von Anna Hauer, Corinna Lenneis und Martin Fabini. Im Rahmen des europeangrouptheaters (Produktionen: die Welle, ein Volksfeind) spielte sie unter der Leitung von Peter Wolsdorff und Ricky-May-Wolsdorff in Spielstätten u.a im Stadttheater Wr. Neustadt und dem Wiener Volkstheater.

 

 

Stefanie FrueholzStefanie Früholz
wurde 1996 in Wien geboren. Sie war Mitglied in verschiedenen Theatergruppen u.a. bei der Mödlinger Filmakademie (Nicole Fendesack). Spielstätten als Ensemblemitglied des european grouptheaters unter der Leitung von Peter Wolfsdorff und Ricky May-Wolfsdorff (Produktionen: Nathan der Weise, Die Welle, Ein Volksfeind, 70 Meilen zum Paradies) waren u.a. das Wiener Volkstheater, Festspielhaus St. Pölten, Sommerspiele Melk, Stadttheater Wr. Neustadt. 2014 nahm sie an einem vier wöchigen Intensivworkshop an der New York Film Academy in New York teil. Des Weiteren besuchte sie Workshops von Anna Hauer, Renate Aichinger, Martin Fabini und Gabriele Haring.

 

 

Ballhausen_Foto_copyright L.WeissThomas Ballhausen
(*1975/Wien) (AT), Autor, Kritiker und Kurator. Ordentliches Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste. Zahlreiche literarische Veröffentlichungen, Teilnahmen am Ingeborg-Bachmann-Preis, mehrere Auszeichnungen für das literarische Schaffen (u.a. Priessnitz-Preis, Hoßfeld-Tunzer-Preis, Staatsstipendium für Literatur). Dramatische Arbeiten u.a. für das Schauspielhaus Wien und das Museumsquartier/Wien. Zuletzt erschien der Erzählband “In dunklen Gegenden” (Wien, 2014), demnächst erscheint seine Studie “Signaturen der Erinnerung”.

 

 

Daniel RoseDaniel Rose
Geboren 1984 in Wien. Autor und Regisseur. Bisherige Projekte: AbelsNacht, Herr Ribisel, Puppentheater Alles Anders, Weltverbesserungsbüro, Ilse & Maria, Zwei Brüder (Fausto Paravidino). Daniel Rose arbeitet seit 2001 als Mitbegründer des Künstlerkollektivs Rose & Fabini Ensemble und entwickelte Theater und Performanceprojekte die unter anderem im OFF Theater, 3raum Anatomietheater, Ragnarhof, Porgy & Bess Wien, Alte Welt Linz, Kulturhofkeller Villach gezeigt wurden.

 

 

 

Martin Fabini (1)Martin Fabini
Geboren 1983 in der Slowakei, lebt derzeit in Wien und ist tätig als Schauspieler, Regisseur, Musiker und seit kurzem auch als Filmemacher. Als Performer und Musiker spielte bzw. kollaborierte er u.a. in Österreich mit Orstzeit (ortspezifisches Theater in Leogang Salzburg), mit dem Performancekollektiv CABULA6 in Cafe Bon Bon (Impulstanz-Festival) und Hair (WUK – Jacuzzi Festival), mit der Choreografin Andrea Seewald, in IT meets me (WUK WIEN) und mit Wolfgang Kindermann in Odysseus Fragment 2 (Künstlerhaus Wien). Seit 2013 assistiert er im Unterrichtsfach Aikido/Performance bei Claudia Heu am Konservatorium Wien und am Max Reinhardt Seminar.