Presse

MIMAMUSCH - das skurrile Strategietheater

10 Jahre MIMAMUSCH – Festival für Kurztheater – supported by 98.3 Superfly
10 Kurz(theater)stücke
10 namhafte Bands
10 DJs

30. September – 29.Oktober 2016
jeweils freitags & samstags
von 20 Uhr abends bis 4 Uhr früh
F23, Breitenfurter Strasse 176, 1230 Wien

ANFAHRT
* mit den Öffis: U6 Am Schöpfwerk, 62A Kunerolgasse
VVK-Tickets gelten auch als Tickets für die Wiener Linien
* mit dem Auto: 15 min vom Westbahnhof
* mit dem Fahrrad: 15 min von Bhf. Meidling
* mit mytaxi: 20-Euro-Gutscheine über www.de.mytaxi.com/mimamusch

 

THEATERPROGRAMM
gespielt wird die ganze Nacht, nach Bedarf, immer wieder.
Details unter: Theaterprogramm 2016

MUSIK-LINE-UP
Sofa Surfers * [dunkelbunt] live * Club des Belugas * Mo’ Horizons * Playing Savage *  MEUTE * Superfly Radio Orchestra u.m.
Details unter: Musikprogramm 2016

FAMILIENSONNTAG
Jeden Sonntag im Oktober
14 Uhr: Kindertheater ab 3 Jahren,  Eintritt: 6 Euro
Details unter: Familien-Sonntag

CITY-PREVIEW
Do, 22.9. von 19-22 Uhr
in ausgewählten Stadt-Locations, ein Stück pro Ort.
Details unter: City-Preview

 

KARTEN
AK: Ticket € 25,- * ermäßigt € 19,- * nach 24 Uhr: € 18,-
VVK: Ticket € 23,- * Wochenendpass € 40,- (limitiert) * Festivalpass € 180 Euro (limitiert)
Der Vorverkauf läuft über WienTicket: www.wien-ticket.at
VVK-Tickets gelten auch als Tickets für die Wiener Linien zum und vom Festival.

 

*****************************************************************************************************************

MIMAMUSCH ist…
*** Theater in kleinen Häppchen bis zum Morgengrauen
*** ein hochkarätiges Salonprogramm mit Bands & Showacts
*** eine unvergleichliche Atmosphäre, die Platz bietet für geradezu alles, was unterhält und inspiriert

*****************************************************************************************************************

Das einzigartige Konzept des Festivals, das europaweit, wenn nicht sogar weltweit, seinesgleichen sucht, geht in die zweite Dekade!

Dazu haben sich die Festivalmacher einige Neuerungen für Sie ausgedacht:

* NEUES VENUE

Wer es noch nicht kennt, für den ist es Zeit, sich diese sagenhafte Location in der Breitenfurter Strasse 176 in Liesing anzuschauen: Das F23 befindet sich in einer ehemaligen Sargfabrik. Der Ort ist riesig, der Flair bezaubernd. Wir sagen nur: Avantgarde, Baby!

* NEUER FAMILIENSONNTAG

Weil ja nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder einen verspielten Zugang zum Theater verdienen, gibt es jeden Sonntag im Oktober Familienbruch mit Kindertheater. Von Kasperl und Puppen, über Seifenblasen hin zu Musical, ist alles dabei. Kommet und staunet!

 

Einzigartig und unerreicht
MIMAMUSCH lebt von einem außergewöhnlichen Geist, der von den VeranstalterInnen, mehr aber noch von den KünstlerInnen und vom Publikum getragen wird.
Dieser Geist wird im Oktober zelebriert, unter dem Motto:

Ideal und Wirklichkeit

Rückblick zu den Anfängen
Mit einem vorsichtigen Versuch begann im Mai 2006 im Zuge von SOHO in Ottakring in einer Gruppenausstellung das, was ein Festival werden sollte.
In einer Ecke des ersten Stock des Fabriksgebäudes im Ragnarhof – damals noch Ausstellungsraum – wurde eine Installation aufgebaut: eine kleine Bar, zwei Kojen als Separées und eine Menükarte mit Kurztheater. Das von Donald Padel intendierte Konzept kam gut an und wurde sogleich im Herbst des selben Jahres zum ersten MIMAMUSCH-Festival erweitert. Mittlerweile haben an die 500 Personen aktiv an MIMAMUSCH mitgewirkt. Viel Grossartiges konnte entstehen durch diesen Geist der Vielen, die miteinander Kreatives schaffen. Darunter SchauspielerInnen, AutorInnen, RegisseurInnen, DramaturgInnen, AusstatterInnen, MusikerInnen, PerformerInnen, MalerInnen und andere (un)kategorierte Kreative und KünstlerInnen – plus fast 100 Bands der einheimischen Szene. Viele von ihnen konnten das Mitwirken bei MIMAMUSCH als ein persönliches Sprungbrett und Motor für ihre weitere künstlerische Karriere nutzen. Ganz besonders freuen wir uns, wenn Einige davon auch immer wieder zu MIMAMUSCH zurückkehren.

 

Arbeitsweise und Neuerungen
Bei MIMAMUSCH wird an jedem Stück individuell gearbeitet. Der Probenprozess wird beobachtet, im Bedarfsfall unterstützt.
Dazwischen treffen sich immer wieder alle, um sich gemeinschaftlich an dem großen Ganzen zu orientieren.
Die Organisationsstruktur bietet das Rahmenprogramm im Hauptsaal, bestehend aus Bands und Late-Night-Specials.
Außerdem übernimmt sie die Organisation und Kosten sämtlicher Räumlichkeiten sowie das Gesamtmarketing und die Werbung.
Jedes Stück erhält seinen ganz persönlichen Flyer, zusätzlich zum Gesamtflyer.
In den ersten Jahren wurden sämtliche Separées in unterschiedlichen Räumlichkeiten des Ragnarhof untergebracht.
Später wurden fast alle Separées in umstehende Räumlichkeiten entlang der Grundsteingasse und dem naheliegenden Gürtel ausgelagert.
Seit 2015 gibt es einen Produktionskostenzuschuss für jede Kurzproduktion. Die Kurzstücke verhandeln bei jeder einzelnen Vorstellung ihre Gage direkt mit dem Publikum. Dieses Geld bleibt zu 100% bei den KünstlerInnen des jeweiligen Stücks.
Neu ist in diesem Jahr die Location – zum zehnten Geburtstag zieht MIMAMUSCH in neue Räumlichkeiten: die Fabrikhalle des F23. In der Breitenfurterstrasse im 23. Bezirk entsteht in der ehemaligen Sargerzeugung Atzgersdorf ein neues Zentrum für soziale, kommunikative und kulturelle Impulse.

 

Das F23 als Spielort
Die ehemalige Atzgersdorfer Sargfabrik an der Breitenfurter Straße ist der aufstrebende Kultur-Hotspot im Bezirk Liesing. Ausstellungen, Kinoveranstaltungen und Theatervorführungen sind genauso geplant wie eine Gastronomie innerhalb der Fabrik. Im Zuge der Wiener Festwochen wurde das F23 erstmals bespielt: Das Junge Theater Basel zeigte vom 17. bis 21.06.2015 NOISE,  und die Umsetzung von Frank Castorfs „Brüder Karamasow“ wurde nicht zuletzt dank des außergewöhnlichen Spielortes zu einem eindrucksvollen Ereignis.
Der Charme der denkmalgeschützten Räumlichkeiten passt wunderbar zu dem, was MIMAMUSCH bereits ist. Die Größe und Weitläufigkeit des 24.000 m2 großen Geländes erlaubt auch für die Planung großer Spielräume: so kann MIMAMUSCH weiter wachsen.

 

Theaterprogramm
Das MIMAMUSCH-Theaterprogramm 2016 bietet 10 Kurztheaterstücke auf dem Areal des F23.
MIMAMUSCH bemüht sich um eine große Bandbreite an Genres und Inhalten: klassisches Theater, Multi-Media-Performance, Tanz oder Kabarett – MIMAMUSCH hat viele Gesichter.

*****************************************************************************************************************

Kontakt, weitere Infos und Pressefotos in druckfähiger Auflösung:

Irene Kainz • irene@mimamusch.at • www.mimamusch.atwww.f23.at • +43(0)664-102 65 79
like us @ Facebook: http://on.fb.me/11gw81k