W O ? H I N !

W O ? H I N !

Maskentheater

Jeder steht jeden Tag vor vielen Entscheidungen, die es zu treffen gilt. Und jeden Tag ist es ein spannender Mix aus banalen Entscheidungen und grundlegenden Entscheidungen. Und warum ist man immer selbst verantwortlich für seinen Weg? Ist es nicht viel schöner, wenn es jemanden gäbe, der einem diesen ganzen Entscheidungsstress abnimmt? Ok, es soll auch nicht irgendwer sein. Es muss schon jemand vertrauenswürdiges sein. Wer kann das sein? Oh nein, da steht schon die nächste Entscheidung wieder an. Es muss ein guter Geist sein. Einer der mich kennt. Einer der weiss, wo ich hin will. Einer, der Bescheid weiss in der Welt. Wer kann das sein? Muss ich mich etwa auch noch selber für einen guten Geist entscheiden? Oder wird der richtige schon vorbeikommen?

Unter den Masken: Daniela Mitterlehner und Florian Burr von MachTheater!

 

Florian_BurrFlorian Burr
ist Schauspieler, Regisseur, Maskenspieler, Geschichtenerzähler und Theaterpädagoge.
Er kommt aus Hamburg und hat dort freiberuflich in diversen Ensembles gespielt: Improtheater bei der Hamburger Gruppe „Dünnes Eis“; im Ensemble Theater an der Marschnerstrasse. Ausserdem führte Florian Burr bei diversen Stücken Regie (z. b. O’Neills „Trauer muss Elektra tragen“ oder Camus „Das Mißverständnis“). Florian Burr arbeitet als Theaterpädagoge unter anderem im Thalia Theater, Hamburg.
Florian Burr hat 2009 MachTheater! gegründet und theaterpädagogische Projekte angeboten. Die Blindentheaterperformance „Heimat – wo ist denn das?“ wurde im Rahmen des Unart-Festivals ausgezeichnet und wurde unter anderem in Berlin und Frankfurt am Main gezeigt.
Mit dem Theater Ahoi hat Florian Burr das Kindertheaterstück „Ich fühle mich so grün gestreift“ entwickelt und gespielt. Seit 2012 ist er als Maskenspieler unterwegs.
Ab Sommer 2015 arbeitet Florian Burr freiberuflich in Wien.

 

Daniela_Mitterlehner_PortraitDaniela Mitterlehner
Daniela Mitterlehner ist Schauspielerin, Theatermacherin, Moderatorin, Maskenspielerin und Jongleurin. Sie kommt aus Linz und lebt seit 2007 in Wien, wo sie auch ihre Schauspielausbildung absolvierte. Sie steht seit ihrem 16. Lebensjahr auf der Theaterbühne, hat in diversen Ensembles gespielt und ist Gründungsmitglied der Theatergruppe „[sic!]“, des englischsprachigen Duos „CoDa – The Unexpected Theater Company“ und der Straßenkunst-Truppe „CreateMoreDreams“.
Seit einigen Jahren ist sie auch als Bühnenautorin tätig und seit 2013 auch solo zu sehen, u. A. mit ihrer Solo-Krimikomödie „Gulasch des Grauens“.
Ab 2015 arbeitet sie mit Florian Burr und MachTheater! an gemeinsamen (Maskentheater-)Projekten.